RTFM, STFW und STFU | Abkürzungen, Idiome, Fachchinesisch

Ein kurzer Rant über manchen Hilfegebenden der in Foren auf Fragen von Hilfesuchenden antwortet.
Lassen wir hierbei alle Foren weg, in welchen sich nur Experten mit anderen Experten austauschen. Primär geht es um Hilfe-Foren.
Der Ton in diesen Foren ist oftmals ein reichlich rauher, vor allem von „Experten“ gegenüber „Noobs“.
Manch einer der Fragenden wird abgekanzelt und ihm wird angetragen, hier nicht mit seiner Frage zu nerven. Ganz „schlaue“ Zeitgenossen antworten sogar mit Idiomen, wie „RTFM„, „STFW„. Frägt man dann nach, was dies denn bedeuten soll und, hat man den Sinn von RTFM und STFW gefunden, antwortet, dass es wirklich nicht nett sei, eine Frage so zu beantworten, dass niemand etwas damit anfangen kann, so erntet man gelegentlich ein „STFU„.

Zum Thema RTFM: Hey, manch Manual ist in einem Stil geschrieben, den nicht einmal Experten kapieren. Wieso geht ihr dann davon aus, es könnte einem totalen Laien weiterhelfen. ich mache mir bei jedem meiner Tutorials ausführlich Gedanken dazu, ob das auch ein „relativer“ Laie kapiert. Auch dann, wenn ich ein gewisses Maß an Grundwissen voraussetze. Manches Manual ist dermaßen knochentrocken. Das Death Valley ist ein feuchtes Paradies dagegen.

Zum Thema STFW: Ja was glaubt ihr denn, wieso die Frager in gerade diesem Forum sind? Die werden sich die URL nicht einfach so aus den Fingern gesogen haben. Ebenso haben sie keine 1000 Affen 1000 Tage lang auf Schreibmaschinen einhacken lassen, um an eben diese URL zu kommen.
Geht es bei STFW speziell um die eben besuchte Webseite, so muss ich einmal darauf hinweisen, auch wenn ein Thema 51656851 mal „durchgekaut“ wurde, kann es tatsächlich so esein, dass einer von den 80.000.000 Menschen in der BRD einen gibt, der es immer noch nicht verstanden hat.

Zum Thema STFU: Junge, du bist hier falsch, wenn du hiermit antwortest, wenn jemand eine Frage hat, die du ihm OFFENSICHTLICH nicht beantworten kannst. Mit der Einstellung solltest du niemandem Tipps geben oder Fragen beantworten. Hoffen wir, du bist kein Dozent oder Lehrer! Dann hättest du deinen Beruf aber sowas von dermaßen verfehlt, Hombre.

Ganz ehrlich:
Nicht jeder versteht Fachtermini.
Nicht jeder kennt sämtliche Verfahrensweisen.
Nicht jeder ist ein Experte unter Experten.
Wer frägt hat ein sichtliches Interesse daran, etwas dazu zu lernen.
Manchmal muss man einem Einsteiger Dinge so erklären, wie es seine Situation erfordert. Auch wenn dies Bedeutet, es ihm, wie einem Kind, zu erklären.

Fazit: Menschen, die in Umgebungen (die da sind, damit Fragenden ihre Fragen beantwortet werden) so rüde reagieren sind dort fehl am Platz, egal wie groß ihr Fachwissen ist.

Wirklich seltsames Verhalten | Shares, Freigaben, Netuse

Ich habe ja schon mehrfach darüber gerschrieben, dass Windows manchmal sich komisch verhält, wenn es sich um Shares, von Samba Servern auf Linux Machinen handelt, auf welche zugeriffen werden soll. Selbst mit Netuse und Batchdateien, war es mir, auf mehreren Maschinen, unmöglich persistente Netzlaufwerke zuzuweisen. Immer wieder waren diese nach einem Reboot als „Verbindung konnte nicht wieder hergestellt werden“ gebrandmarkt. Erst nachdem man zwei mal manuell auf die Shares zugegriffen hat, waren sie wieder problemlos erreichbar. Die Fehlermeldung war immer die selbe, es wäre nicht genug Speicher vorhanden.
Recherchen haben ergeben, wenn dies unter Windows zu Windows auftritt, hilft meißt ein heraufsetzen des IPStacks. Für Linux habe ich noch keine Lösung gefunden.

Anfang der Woche musste ich bei meinem Entwicklungsserver einige Änderungen machen. Zu diesem Zweck habe ich sowohl den Samba frisch aufgesetzt, als auch die Domänenanbindung erneuert. Jetzt klappt es wieder. Auch wenn der Samba Server nicht mehr neu in die Domäne eingetragen wurde.

Handbuch zu Debian 8 als eBook und Online | Linux, Jessie, Manual

Debian Logo, seit der Selbsttötung des Projektgründers Ian MurdokDa ich gerade damit kämpfe meinen Debian 8 Entwicklungsserver in die lokale Domäne einzubinden recherchiere ich, logischerweise, ein bisschen im Netz. Dabei ist mir ein Handbuch zu Debian 8 untergekommen, welches ziemlich ausführlich diese Distribution behandelt. Die Autoren Raphael Hertzog und Roland Mas befassen sich ausführlich mit der aktuellen Version des beliebten

Links:

https://debian-handbook.info/ Startseite
https://debian-handbook.info/browse/stable/ Online Version in Englisch
https://debian-handbook.info/browse/de-DE/stable/index.html Online Version in Deutsch
https://debian-handbook.info/get/ Die Downloadseite mit Auswahl der verfügbaren Sprachversionen.
https://debian-handbook.info/get/now/ Sofortdownload ohne Donation (in Englisch und anderen Sprachen)

Geht’s ned noch nerviger? | AVG, Avast, Antivirus

Ich habe heute den AVG Free (wurde von meinem Vorgänger installiert) deinstalliert, weil mir die Software, mit ihrem Nervfaktor, endgültig das Kraut ausgeschüttet hat.

Das Hersteller von Antiviren Programmen versuchen, einen dazu zu überreden, sich doch eine Lizenz zu kaufen ist verständlich, aber man kann es auch übertreiben und manch ein Anbieter lernt es erst dann, wenn man ihm auf die Finger klopft.

Heute morgen dann ist mir das „Kauf mich… Kauf mich… Kauf mich endlich!“ zu sehr auf den Senkel gegangen. Ich habe, gleich nach dem alle AVG Pop Ups durchgelaufen waren, die Systemsteuerung geöffnet und die komplette AVG Software auf diesem PC gelöscht. Vorher bin ich aber noch schnell online gegangen und habe mich darüber schlau gemacht, was denn z.Zt. die besten Virenscanner sind.

Avira Antivir nervt auch rum mit seinem Luke Filewalker, der zu den unpassendsten Zeiten aufpoppt. Aber dieser ist einfach abschaltbar un das Fenster, welches aufpoppt ist nicht so groß. Aber AVG belegt ja gleich 1/6 des Bildschirms. Und nicht nur einmal, sondern gleich mehrfach geht es einem auf den Senkel.

Mein Verhalten ist in so einem Fall, dass ich mich darüber informiere, welcher Antiviren Scanner derzeit der Beste ist und dann diesen kaufe, es sei denn, es ist das Nervprodukt.
Am Ende läuft es bei mir immer darauf hinaus, dass ich ein Produkt nicht kaufen werde, wenn es mich als freie Version schon nervt. Andere kaufen das Produkt eventuell, weil ihnen auch das Generve auf den Senkel geht und sie hoffen, dass dies dann ein Ende hat.
Ich nicht, ich habe immer im Hinterkopf, dass wenn das Teil als freie Version schon nervt, wie sehr wird es mich erst nerven, wenn ich das Kaufprodukt habe.

TL;DR: Wenn die kostenlose Version mir schon so auf den Senkel geht, werde ich mich nicht für die Kaufversion dieser Software entscheiden, wenn es (bessere) Alternativen gibt.

PS: Das Produkt, welches von Microsifft über den Schell’nkönig gelobt wird… Microsoft Security Essentials schneidet überall als größter Mist, seit Erfindung organisierter Religionen, ab.

Neue Seiten zu background-Eigenschaften und Positionierung | CSS3, HTML5, Properties

css3logoIch habe neue Seiten fertiggestellt, die sich mit der CSS-Positionierung von Elementen in einem Dokument beschäftigen und verschiedenen background-Eigenschaften für HTML-Elemente.

Insgesamt sind drei neue Tutorials auf Pixel-anarchy.de zu finden, da das Thema background-Eigenschaften so umfangreich ist, dass es auf zwei Seiten aufgeteilt werden musste. Hier eine Übersicht.

Wer hat hier „Character“? | Liste, Symbole, ASCII

Eine riesige Liste von Unicode Symbolen

http://www.fileformat.info/info/unicode/category/So/list.htm

Entity Codes

http://www.entitycode.com/#direction-content

HTML Codes für ASCII Zeichen

http://www.ascii.cl/htmlcodes.htm

Eine ganze SWammlung von Listen zum Thema

http://unicode.e-workers.de/ascii.php

Das rätselhafte Verschwinden von Code | WordPress, HTML, TinyMCE

Mir ist seit einiger Zeit schon aufgefallen, dass wenn man, beim TinyMCE, zwischen Visueller und Code Ansicht hin und her schaltet, plötzlich Code, den man im Text-View geschrieben hat, auf wunderliche Art und Weise im Datennirvana entschwindet.
Schuld daran ist der Editor TinyMCE, der den Code entfernt. Will man ihm dieses Verhalten abgewöhnen, so helfen keine Einstellungen beim TinyMCE, man muss in die functions.php seines Themes vordringen und dort den unten aufgeführten Code einfügen.

1
2
3
4
5
6
7
function override_mce_options($initArray) {
    $opts = '*[*]';
    $initArray['valid_elements'] = $opts;
    $initArray['extended_valid_elements'] = $opts;
    return $initArray;
}
add_filter('tiny_mce_before_init', 'override_mce_options');

Gefunden habe ich die Lösung bei https://www.leighton.com/blog/stop-tinymce-in-wordpress-3-x-messing-up-your-html-code.

Empfehlung des Tages: | The Hacker News, Newsletter, Nachrichten

Seit einiger Zeit lasse ich mir fast täglich einen Newsletter auf meinen eMail Account schicken und die erste Tätigkeit, an meinem Arbeitsplatz, ist es diesen Newsletter zu lesen.
Manch einer wird hier gleich sagen: „Das gehört doch sicher nicht zu den Dingen, für die du bezahlt wirst!“
Hier antworte ich mit einem deutlichen und direkten: „UND OB! Genau diese Aufnahme von Informationen ist Teil meiner Tätigkeit im Rahmen der Gewährleistung der Sicherheit der Firmen PCs und Firmendaten.“

Aus diesem Grund empfehle ich all meinen Admin-Kollegen, die den Newsletter noch nicht abonniert haben, dies zu tun. Einfach auf den Link klicken: http://thehackernews.com/#

Mit einem simplen Softlink Apfels SIP ausgehebelt…

Muhahahaha…

mittels eines simplen Softlinks wurde Apfel Inc.s SIP Technologie ausgehebelt. Jedenfalls so erscheint es mir zu sein, wenn ich den Code oberflächlich betrachte.

Weitere Links:
http://thehackernews.com/2016/03/sip-exploit-code.html

Jetzt nervt Microsoft schon mit Werbung im Lockscreen | Werbung, Sperrschirm, Spotlight

ET-telefonierenEs ist ja nichts neues, dass Windows 10 ( auch bekannt als „Windows als Datendieb“), wie damals E.T., fleißig nach Hause telefoniert. Was stelle Microsoft mit euren Daten an? Man drückt euch „individualisierte“ Werbung auf dem Sperrbildschirm aufs Auge. Schuld daran ist das sogenannte „Spotlight“ Feature.

Nennt mich einen alten Meckerer, einen Datenfatalisten oder einen Konsumverweigerer. Ich mag es einfach nicht, dass mit meinen Daten Schindluder getrieben wird, in diesem Fall, indem man mich überwacht und mir dann auch noch Werbung schickt, für Dinge, die man meint, dass ich sie kaufen werde, anhand der Daten, die man über mich gesammelt hat.

Ich habe bereits für Windows bezahlt, Microsoft hat bereits an mir verdient! Wer ein Upgrade von seinem Windows 7/8.x auf Windows 10 macht, der hat bereits für eine Microsoft Lizenz bezahlt. Er hat doch diese Lizenz erworben, von der er auf Windows 10 upgraded. Also nix mit „kostenlos“… und dafür schnüffelt einem Microsoft hinterher auch noch nach und krallt sich private Daten.
Wer sich Windows 10 kaufen will, der soll, sobald es Windows 10 zu kaufen gibt, muss für die Home Edition mindestens 100,- € abtreten, für die Pro Edition gibt es für knapp 280,- €.

Also gebt euch nicht der Illusion hin, dass Microsoft auch nur einen Cent an euch verschenkt! Und danach macht es auch noch damit Kohle, eure Daten zu verschachern.

Aus diesem Grund bekommt Microsoft von mir keine verwertbaren Daten. Ich habe mir eine M$-ID erstellt, die nicht nur ich nutze, sondern auch noch andere Leute. Dadurch werden Daten erzeugt, mit denen in Redmond keiner etwas anfangen kann und die damit auch nicht verkauft werden können.

Jetzt aber auf die Schnelle… wie stellt man das ab.
Geht auf das Windows Logo (formerly known as „Der Startbutton“), in dem Fenster, welches dort erscheint auf Einstellungen [Abb. 1], dort auf Personalisierung [Abb. 2] und danach auf Sperrbildschirm [Abb. 3] und dann schalten wir den Schalter bei „Unterhaltung, Tipps, Tricks und mehr auf dem Sperrbildschirm anzeigen“ auf aus [Abb. 4].

Settings

Abb. 1

Settings2

Abb. 2

Lockscreen

Abb. 3

Abb. 4

Abb. 4

Alleine schon diese schwammige Umschreibung „mehr“…

Dazu kommt noch, das Teil ist standardmäßig eingeschalten und erscheint erst, wenn man unter Sperrbildschirm den Hintergrund von Windows-Blickpunkt auf Bild umschaltet.
Vorher ist der Dienst bereits aktiv, aber man sieht die Abschaltoption nicht. Ich hatte am Anfang schon gedacht, Microsoft traut sich in Deutschland noch nicht, diesen „Dienst“ zu betreiben, doch wie es seit Windows 10 bei Microsoft üblich ist, wird alles versteckt, mit dem Microsoft den gemeinen DAU nicht belästigen will.

Genau so wie die Option einen lokalen Account bei der Installation von Windows 10 zu erstellen und nicht „zwangsweise“ eine Microsoft-ID (mit der sich die Daten besser und teurer verkaufen lassen, die man von seinen Opfern sammelt) benötigt wird um Windows 10 auf seinem PC am laufen zu haben. Diese Option war auch geschickt getarnt und es musste gescrollt werden, aber die Scrollbalken, welche eine Scrolloption anzeigten, wird geschickt von Microsoft versteckt.

Be kind, rewind! | Videofilm, Videokassetten, Rewinder

Videocassetten

Wer kennt das noch, vor vielen Jahren waren Videobänder State-of-the-Art und man lieh sich Filme in Videotheken aus, sah sich den Film an und brachte ihn danach; oder am Tag darauf; wieder dort hin zurück.
Vorher musste/sollte man die Videobänder aber wieder zurückspulen zum Anfang. Damit der nächste, der sich diesen Film auslieh, nicht erst das Filmband wieder auf Anfang bringen musste.

Die Hausfrauenvariante

Im allgemeinen erledigte dies der eigene Videorekorder und man nutzte die Zeit sich derweilen noch schnell zu erleichtern, oder bereits anzuziehen.

Die Profi Variante

rewinder s-l1000Wer, so wie mein Bruder und ich, des öfteren Videomarathons veranstaltete, wollte natürlich die Zeit zwischen den einzelnen Filmen so kurz wie möglich halten, der besorgte sich ein extra Gerät um die Filmkassetten nicht im eigenen Videorecorder zum Anfang zurückspulen zu müssen. Diese Geräte nannten sich „Rewinder“. Ein üblicher Spruch war damals „Lass schon mal den Film zurücklaufen“, was dann bedeutete, dass man entweder auf der Fernbedienung auf die Rewind Taste drücken musste, oder das Band auswerfen und in den Rewinder stecken, wo man dann auf Rewind drücken musste.

Auswirkungen

Dieser Spruch ging einem, wenn er so oft, wie mein Bruder und ich, Filme genoß, in Fleisch und Blut über. So sehr, dass es anfangs mehr als nur einmal passierte, dass am Ende eines Filmes, auch wenn er von DVD kam, jemand frug, wer denn jetzt den Film zurückspult. Beim ersten mal dauerte es sogar ein paar Sekunden, bis allen Anwesenden klar wurde… DVDs müssen nicht zurück gespult werden.

Später dann wurde es zu einem running Gag zwischen meinem Bruder und mir, zu fragen, wer denn den Film zurückspult.

Jetzt die Preisfrage…

kennt das noch wer?

Wieso ich keine Webinstaller mag | Downloader, Online Installer

Ihr kennt dies sicher, man will ein Programm downloaden, damit man es installieren kann, aber stattdessen bekommt man so einen Webinstaller, der, wenn er gestartet wird, einem das eigentliche Programm installiert. Meist mit vorgeschalteter Werbung für irgend eine andere dubiose Software, die sonst keiner kaufen würde.

Ich kann diese Webinstaller nicht leiden… und das aus zwei Gründen.

  1. Meistens bringt so ein Webinstaller ungebetene Huckepackprogramme mit.
  2. Webinstaller zwingen mich dazu online zu sein, denn ich kann sonst das Programm nicht installieren.

Erpresser auf dem Vormarsch | Locky, TeslaCrypt, CryptoLocker

Um was geht es?

Nikola Tesla

Nikola Tesla

In letzter Zeit machen die sogenannten Kryptoviren Furore. Diese miesen Computerschädlinge verschlüsseln einem wichtige Daten auf dem Rechner und geben diese erst wieder frei, wenn man ein „Lösegeld“ bezahlt hat. Daher heißen diese Viren auch „Ransomware“ (Lösegeld-Programm).

NewTeslaCryptDie bekanntesten Vertreter dieser Erpressungssoftware sind „TeslaCrypt“, „Locky“ oder „CryptoLocker“. Ich bin mir sicher Nikola Tesla würde in seinem Grab rotieren, wüsste er, dass sein Name hier missbraucht wird.

Bezahlt man nicht, so sind die Daten dauerhaft unerreichbar, weil hochverschlüsselt.

tesla_crypt_en_1So einige Leute haben schon beachtliche Summen hingelegt, um ihre Daten wieder zu bekommen. Ganz schön dreistes Vorgehen, um an die Kohle von, vor allem Computertechnisch unbedarften, Leute zu kommen. Aber nicht nur Laien wurden schon Opfer von Ransomware. Auch ein deutsches Krankenhaus fand sich eines Tages in der unerfreulichen Situation, dass seine Daten (aus unerklärlichen Gründen) verschlüsselt waren. Auch die Stadtverwaltung einer unterfränkischen Gemeinde zahlte. Wer den Schädling eingeschleppt hat, kann sich oft nicht genau herausfinden lassen. Nur das plötzlich sämtliche Daten unerreichbar sind, ist sicher.

Es ist die ungesetztliche Tätiogkeit enthüllt!

bka-trojanerEs gab vor einiger Zeit mal eine Welle von sogenannten „BKA-Trojanern“. Das war Software, die Rechner sperrten und behaupteten, man hätte ungesetzliche; zumeist höchst verwerfliche; Taten begangen, wie z.B. KiPo begafft und gespeichert und/oder Spam mit terroristischem Hintergrund verschickt.

OK, das finde ich witzig. Spam ist für mich der tägliche eMail-Terroranschlag von Vi-Agra, Ro-Lex oder Lu-Is Vu-Itton.

Und wie schütze ich mich und was wenn ich mir den Mist eingefangen habe?

Hat man sich Locky eingefangen, so lässt sich dieser entfernen. Die Software hierfür gibt es hier: https://www.pcrisk.de/files/sh-remover.exe
Was auch hilft ist die Software von Malwarebytes, die sich hier downloaden lässt.
Dieser Artikel auf heise.de  liefert auch eine Menge Informationen zu dem Thema.

Neue Seite auf der Sublime Tutorial Doku veröffentlicht.

Unter http://sublime.pixel-anarchy.de/dokumentation/teil-2-sublime-text-anpassen/projekte/ habe ich eine Seite zum Thema Anpassen der Sublime Projekteinstellungsdateien veröffentlicht.

Xandes public GPG key

Ich habe ja mal über das Thema „Verschlüsselung“ geschrieben und verschiedene Verfahren erklärt. Eines von diesen Verfahren ist das arbeiten mit asymetrischen Schlüsseln, also arbeiten mit einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel.

Wer mir eine eMail schicken möchte, welche verschlüsselt ist, dann sollte er dazu meinen öffentlichen Schlüssel verwenden. Öffnen und Entschlüsseln kann ich diese eMail dann mit meinem privaten Schlüssel. Schicke ich euch eine eMail, dann verschlüssle ich diese mit meinem privaten Schlüssel und ihr könnt diese mit meinem öffentlichen Schlüssel lesbar machen. So, wie das Prinzip einer asymetrischen Verschlüsselung funktioniert.

Hier noch ein Link zum GNU Handbuch zum Schutz der Privatsphäre.

Zu diesem Zweck muss ich euch natürlich meinen öffentlichen Schlüssel zugängig machen.

Tataaaaaaaaaaaaaaaaaaaa… mein öffentlicher Schlüssel…

—–BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK—–
Version: GnuPG v2

mQENBFbmooEBCAC2I9CBztFYv4ibBnPbwHHGV8DwA6kxJz78/b07tm29Bhhs6dO/
/S9Ss99Zuyv8iqgenDu7rH1aE3ihk/alaO5iFi7QrRFv2w/+KJol6oIMWymaoq2k
xLCHCMTOyy1HT3pRx/YBegTeHS9OJn4a8BnoqdCgrmkAounkntSerggA2L4Yt6mm
M8ahJgeHJjZBDyQj+l3XK3kDYzEmnFybQO8f8O8If0hCaVM0QRMDuSs0ynfGlxhA
lFqOVYWS0lwbt73H6MZa5VjDPpH/2+7RHOj8/LyL0E7TxPXY5/U27Sk4oK1LqoNw
WpU2aV9XveQip9HIMhgesqBOyZhj3i1bdZ3vABEBAAG0KVhhbmRlLCBkZXIgRXhp
bGFudCA8eGFuZGVAZGVyLWV4aWxhbnQuZGU+iQE5BBMBCAAjBQJW5qKBAhsDBwsJ
CAcDAgEGFQgCCQoLBBYCAwECHgECF4AACgkQgEkVcc9+rtt7pAf/ZAUTZacEm7UD
79OCEbEWoDGTGHkHjFh0kCFPyD4EKteYQz8kNl0TyrJ/UNhYIZ9jRGCeCf7h4yzh
zagtXL5BmC63ptZ5pDUFoyt47gxiZ2iLWwigG7x/5tyPl0JrPVPPaWLtkUeKh3Ic
xz7f3WMzBxFb7gG5wNe1QNRud4Uz22HF3XnKjofeM03aIsd2r4EHzkUdV9TnJuN/
0/wFpJgn6qXutA8GEVm23RYhBeByxHv4PssStxQPjitsK9IDAOuubep5hZ43eoQx
8hbJNIsV+eG2QzW82EHl5BeXgfXiSS56va8B+LD/UP3fKwHKzZ5bLB9FWao9zc4W
MaQHQnv+7rkBDQRW5qKBAQgAuiAoTKnYzATFjXfKJl0E8YheqL/p0qzUdkf5Bzlk
qJBt+CstoXygvXHW8orOnAtxEk3GQkavXq+nzoQxIui1XWvag7oeGQoJCwHM3009
Kl//76eC51OQoM4z1eodKcbPCX7cHWLALjEoQwxWF+eS+zyK5eM+IR7QlqO7Ayw9
r3r7tvDP4Z3Ph4axrrsrvQ7hDL8YHewp44/g7bhUM/vuDirPX6LtLPBZWjZCDv9v
cRNoNSDBljw6Roo73+bWwa/loAY8+Kn0pScTTzAvpTYyiIVoyjDaSiWg7BfA199X
qSS0Sb3GKWQbP+zscOj27R2AlGXszhkhKkBxBXevC+URoQARAQABiQEfBBgBCAAJ
BQJW5qKBAhsMAAoJEIBJFXHPfq7bJjIH/1XraV7SXRKNBqw8mab8ndKcb1Hfi5zK
wvg1v7oq5VByGbqd6+KfrTJJBCANe8pkdpkc+aad3syW9errbad53vYDqw4WwX4D
1wTANMFu5aIXe6kjjlbbxjlfIzC9n1FSBepAwvEr+fmYImob4E9fbWufUZKUjjbg
FOWYn6zzLs2h5F7o526VhcddYH7m1ABEyjrP/e7KUHigLKc6xRHuswouI8jRTxkG
BSjDYnYabkU0xpmqe6zAWyCiQKiOFKUowQJ+IJxU3FlHa7Hu+N4fIOPbEuZ+kfZe
CnsYevhaA3kT5BUrIUdgG4oGKEtV98XYsPMLY+XKLEMhmzyrUBm4bSA=
=Y+pC
—–END PGP PUBLIC KEY BLOCK—–

Oder als Datei zum download

Wer auf den Schlüsselservern suchen möchte, dem hilft wohl diese ID weiter: CF7EAEDB

Und dann wollen wir noch hinweisen auf die Krypto Kampagne von Heise.de